Bis 35% sparen

Die Photovoltaikmontage auf dem Vordach

Die solare Stromerzeugung kennt mittlerweile kaum noch Schranken und Grenzen. Ob Schrägdach oder Flachdach, Freiflächen oder Fassaden, die modernen Technologien der Solarmodule machen eine Installation fast überall möglich. Sogar Vordächer sind inzwischen dem Photovoltaikgedanken durchaus zuträglich, so dass man in letzter Zeit immer wieder ein altes Vordach im neuen PV Glanz erstrahlen sieht.

Selbstverständlich haben solche Vordach PV Systeme einen reduzierten Ertrag gegenüber der Konkurrenz auf dem eigentlichen Hausdach. Insofern dieses jedoch für die Photovoltaiknutzung ungeeignet ist und auch Fassadensysteme oder die externe Anmietung nicht zur Debatte stehen, kann eine solche Vordach Installation trotzdem ein guter Schritt in Richtung der ökologischen Stromerzeugung sein.

Dem Interessent stehen an dieser Stelle sogar zwei Wahloptionen offen. So gibt es Photovoltaikanlagen für Vordächer, die auf ein bereits bestehendes Unterkonstrukt, also das Vordach selbst, binnen kürzester Zeit aufmontiert werden können. Alternativ dazu gibt es jedoch neuerdings auch solche Photovoltaikanlagen, die eine eigene Vordachfunktion übernehmen. Sie sind vor allem dann eine gute Alternative, wenn das vorhandene Vordach mangels Tragfähigkeit oder aus Alters- oder Optikgründen ersetzt werden muss oder ein Vordach in der Ersterrichtung geplant ist.

Der Weg zum Vordach PV System

Bei der Errichtung einer Photovoltaikanlage auf einem Vordach kommt es in Bezug auf die notwendigen Bauteile zwingend darauf an, ob man sich für eine Aufdachmontage auf eine bereits vorhandene Konstruktion oder die Erneuerung des gesamten Vordachs beziehungsweise die Ersetzung selbigens durch die Solarmodule entscheidet.

Für beide Varianten braucht es die entsprechenden Solarmodule, den Wechselrichter, die Befestigungselemente in Form von Schienen, Schrauben und Haken sowie den Stromzähler, der die eingespeiste Strommenge realisiert.

Weist sich das vorhandene Vordach durch bereits optimale Photovoltaikbedingungen aus, so unterscheiden sich die benötigten Bauteile nur minimal von denen, die man für eine klassische Aufdach Montage benötigt. Einzig die Solarmodule müssen von geringerer Größe sein. Leistungseffektive Module haben sich aufgrund einer verbesserten Ertragserzielung besonders bewährt.

Ist das Vordach jedoch nicht tragfähig oder soll es gänzlich solar werden, so sind jedoch weitere Elemente vonnöten:

  • Materialien zur Herstellung einer tragfähigen Unterkonstruktion, wahlweise aus Metall oder Holz.
  • Eine ebenfalls Solarmodul tragende Vordacheindeckung bei gewünschter Aufschraub Montage.
  • Bei gänzlichem PV Vordach spezielle Solarmodule, die stabil genug sind, um solitär angebracht zu werden, wobei hier auf solche zu achten ist, die gegeneinander optimal abgedichtet werden können. Die notwendigen Dichtungsmaterialien dürfen nicht fehlen.

Von der Idee zur Vordach Photovoltaikanlage

Ist die Idee für eine Photovoltaikanlage auf dem oder als Vordach entstanden, so soll die Umsetzungsphase zügig abgeschlossen sein.

Insofern das Vordach alle Erfordernisse erfüllt, stellt dies kein Problem dar. Die geringen Abmessungen eines Vordach Systems machen die Installation zu einem kurzen Unterfangen, an dem lediglich zwei Facharbeiter beteiligt sind. Sogar der Gerüstaufbau erübrigt sich, so dass an einem Tag sämtliche Bauteile anbringbar und am nächsten Tag die elektrischen Anschlüsse vollziehbar sind. Demnach ist eine einfache PV Vordach Anlage in zwei Tagen einsatzbereit.

Etwas aufwändiger wird es, sollte kein Vordach vorhanden sein oder dieses für die Photovoltaiknutzung nicht die notwendige Tragfähigkeit aufweisen. In beiden Fällen wird es notwendig, ein gänzlich neues Vordach zu errichten.

Für die Erstellung eines Unterkonstrukts brauchen zwei Facharbeiter einen Tag. Insofern Holz das Material der Wahl ist, vergeht nochmals ein Tag als Trockenphase. Ob nun Dacheindeckung und darauf Solarmodule oder die direkte Anbringung von Solarmodulen als Vordach spielt keine große Rolle. Zwei Tage vergehen in jedem Fall, ehe alles an Ort und Stelle und angeschlossen ist. Etwaige Dichtungsarbeiten kommen nochmals mit einem Tag hinzu. Unterm Strich freut man sich über dieses Vordach PV System also nach vier bis fünf Tagen.

X